Das waren die Ifa-Trends 2012

Auch in diesem Jahr konnte die IFA in Berlin mit einer Vielzahl neuartiger Geräte seine Besucher begeistern. Sehr beeindruckend sind auch diesmal wieder die IFA-Trends im Bereich Mobilfunk. Wir möchten Ihnen die neuesten Produkte kurz vorstellen.

Flaggschiff-Smartphone Xperia T enthüllt

Zu den absoluten IFA-Trends gehören eindeutig die drei neuen Smartphones Xperia T, V und J von Sony. Das Vorzeigemodell ist das Xperia T. Neben einem 4,6-Zoll-Touchscreen verfügt das Smartphone über eine 13-Megapixel-Kamera. Wird beides genutzt, können Videos mit 1080p angeschaut werden. Sony garantiert in diesem Zusammenhang eine einwandfreie Kommunikation zwischen dem Handy und dem umfangreichen Zubehör.

Insgesamt hielt sich der japanische Elektronikkonzern mit weiteren Einzelheiten sehr bedeckt, auch das Erscheinungsdatum ist noch nicht bekannt. Einige Fakten möchten wir Ihnen aber kurz präsentieren: So wiegt das neue Vorzeigegerät 139 Gramm und weist Maße von 129,4 x 67,3 x 9,35 Millimeter auf. Das Display verfügt über eine Auflösung von 1.280 x 720 Pixeln. Als Betriebssystem ist ein Android 4.0 (Ice Cream Sandwich) installiert. Eine ausreichende Leistung wird durch einen Dual-Core-Prozessor mit einer Taktung von 1,5-Gigahertz gewährleistet. Anhand des mitgelieferten Akkus können Sie bis zu 16 Stunden Musik hören und bis zu 5 Stunden Videos anschauen. Eine umfangreiche Vorstellung des Sony Xperia T finden Sie unter www.n-droid.de.

Neue LTE-Variante mit TV-Tuner

Auch das LTE-Handy Samsung Galaxy S3 ist zu den IFA-Trends 2012 zu zählen und war ein echter Augenschmaus. Von der seit Frühjahr verfügbaren Version unterscheidet sich das neue Gerät durch die LTE-Schnittstelle, welche die neue Verbindungstechnik und damit höhere Geschwindigkeiten unterstützt. Ermöglicht werden hierdurch 100 Mbit/s im Downstream und 50 Mbit/s im Upstream.

Das Galaxy S3 LTE hat ebenfalls ein Android 4.0 an Bord. Geplant ist allerdings ein Update auf das aktuelle Betriebssystem 4.1 (Jelly Bean). Ferner besitzt das Handy einen 4,8 Zoll großen HD-Super-AMOLED-Touchscreen. Ein 1,4-GHz-Quad-Core-Prozessor sowie eine 8-Megapixel-Kamera runden die Ausstattung des neuen High-Tech-Gerätes ab. Zudem ist auch ein DMB-TV-Tuner integriert. Das Samsung Smartphone ist mit einem internen Speicherplatz von 16 GB für rund 670 Euro zu haben.

Zu den aktuellen IFA-Trends gehörte ferner das Samsung Aktiv S, das erste Smartphone mit Windows 8. Damit hat Samsung für eine Überraschung gesorgt, zumal der Elektronikkonzern hierbei seinem Konkurrenten Nokia zuvorkommen konnte.

Smartphone mit Cloud-Anbindung

Auch das taiwanische Unternehmen Acer konnte die Trends von der IFA mitbestimmen. Bereits auf der CeBIT wurde das neue Android-Smartphone Cloud Mobile vorgestellt. Auch dieses Gerät verfügt über das Betriebssystem 4.0 sowie über eine 8 Megapixel-Kamera. Im Inneren des Smartphones werkelt ein 1,5 GHz getakteter Qualcomm-Snapdragon-S4-8260A-SoC Prozessor. Als Arbeitsspeicher steht 1 GB, für Daten und Anwendungen dagegen 8 GB zur Verfügung, die sich sowohl über den microSD-Slot als auch mit der „Acer Cloud“ erweitern lassen. Die Auflösung des 4,3-Zoll-Displays weist 1.280 x 720 Pixel auf. Damit beträgt die Pixeldichte 342ppi. Ausgeliefert werden soll das neue Gerät im nächsten Jahr.

Mit dem Liquid Gallant gehörte ein weiteres Smartphone aus dem Hause Acer zu den IFA-Trends 2012. Zur Ausstattung zählt hierbei ein 4,3-Zoll-Bildschirm mit 960 x 540 Auflösung, 1 GHZ CPU, 4 GB Festplatte und eine 5 Megapixel Kamera.

Entertainment-Smartphone von HTC

Und auch HTC ließ es sich nicht nehmen, mit einem neuen Gerät auf der IFA zu starten: dem Desire X. Angetrieben wird das Handy von einem Qualcomm Snapdragon S4TM-Dualcore-Prozessor, welcher mit 1 GHz arbeitet. Im Paket enthalten ist ein austauschbarer 1,650 mAh starker Akku. Das HTC Desire X verfügt zudem über ein 4 Zoll großes LCD-Display mit optischer Laminierung. Das persönliche Nutzerlebnis wird dank des HTC Sense 4.1 und Android 4.0 garantiert. Ein HDR-Modus, BSI-Sensor, die 28 mm Weitwinkel-Linse, Blitz sowie ImageChip sorgen dafür, dass die 5-Megapixel-Kamera beeindruckende Bilder liefert.

Online stehen auf dem Desire X, durch Integration von Dropbox, 25 GB freier Speicher zur Verfügung. Sowohl Bluetooth 4.0 als auch kabellose HD-Audioübertragungen werden durch das Handy unterstützt. Für einen energiegeladenen Sound sorgt die Beats AudioTM-Integration mit abgestimmten Audioprofilen. Erwerben können Sie das Gerät in den Farben Weiß und Schwarz zu einem Preis von knapp 300 EUR.

Die IFA erleben

Das iPhone 5 gehörte leider nicht zu den IFA-Trends in diesem Jahr. Allerdings nur, weil es erst danach vorgestellt wurde. Man kann sich aber darauf verlassen, dass es, wie jedes Apple-Produkt im nächsten Jahr zum absoluten Dauerbrenner wird.

Interessieren sich für weitere Technik-Trends der IFA, die am 05.09. zu Ende ging? Dann können Sie unter www.chip.de Vorstellungen der absoluten Highlights finden. Und wer die Messe selbst einmal erleben möchte, findet unter ifa-berlin.de schon erste Information über die IFA 2013.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.